16. November 2021

Antrag zum Haushalt 2022

Personal für Klimaschutz

Antrag

Die GAL beantragt die Schaffung einer Stelle für Klimaschutz für Bietigheim-Bissingen.

Die Stelle wird über ein Förderprogramm des Bundes teilfinanziert. Dazu macht die Stadtverwaltung dem Gemeinderat im 1. Quartal 2022 einen Vorschlag. Die Mittel werden dann außerplanmäßig bzw. im Nachtrag bereitgestellt.

Begründung

Klimaschutz ist eine Aufgabe, die alle angeht. Die Klimakonferenz in Glasgow hat globale Schritte definiert, umgesetzt werden die Ziele aber auch vor Ort von den Bürgerinnen und Bürgern, auch von den Kommunen.

Dass auf kommunalen Klimaschutz und -konzepte viel Wert gelegt wird, zeigen die vielen Förderprogramme von Bund und Land für Personalstellen und Maßnahmen. Auch in Bietigheim-Bissingen werden wir mit der vorhandenen Personalausstattung nicht ausreichend auf die Thematik eingehen können. Deshalb sind neue Stellen für dieses Thema dringend notwendig.

Kosten:

Abhängig von Förderquote.
Durch die Akquirierung von Fördermitteln für Energieeinsparungsmaßnahmen evtl. kostenneutral.

Klimarelevanz:

Von der neuen Stelle werden Konzepte und Maßnahmen erwartet, die die Klimabilanz der Stadt Bietigheim-Bissingen nachhaltig verbessern werden.

 
Für die GAL-Fraktion

Traute Theurer

 

Anhang:

KEA: Kommunaler Klimaschutz – Fördermöglichkeiten (Auszug)

Grün-Alternative-Liste Bietigheim-Bissingen
Kontakt: Antonia-Visconti-Straße 75 • Bietigheim-Bissingen • Fon 07142/22 03 46 • info-spam@gal-bietigheim-bissingen.de