Grün-Alternative-Liste Bietigheim-Bissingen
Kontakt: Antonia-Visconti-Straße 75 • Bietigheim-Bissingen • Fon 07142/22 03 46 • info-spam@gal-bietigheim-bissingen.de

18. November 2020

Antrag zum Haushalt 2021

Naturwaldbetrieb

Antrag

Die GAL-Fraktion beantragt für den Stadtwald Bietigheim-Bissingen den Erwerb des Zertifikats „Naturwaldbetrieb“ des Naturschutzbundes (Nabu).

Begründung

Mit der Aktion „Naturwaldbetrieb“ zeichnet der Naturschutzbund (Nabu) Waldbesitzer aus, die sich in beispielhafter Weise um die naturnahe Bewirtschaftung ihres Waldes bemühen. Mit dieser Zertifizierung verpflichtet sich der Waldbesitzer, qualifizierte Kriterien, wie u.a. den grundsätzlichen Verzicht auf Kahlschläge und den Einsatz von Pestiziden, zu erfüllen.

Ferner betreibt der Waldbesitzer aktiven Waldnaturschutz durch gezielte Maßnahmen im Arten- und Biotopschutz und bewahrt die Vielfalt und Eigenart des Waldes.

Seit vielen Jahren wird im Stadtwald Bietigheim-Bissingen vollständig auf den Einsatz von Pestiziden verzichtet. Bei der Verjüngung des Waldes hat die natürliche Verjüngung, soweit diese eine stabile Waldgesellschaft gewährleistet, Vorrang vor der künstlichen Verjüngung.

Zusätzlich zum Alt- und Totholzkonzept werden strukturreiche Altbäume geschützt, insbesondere wird die Eiche als Lebensraum für zahlreiche Arten im gesamten Wald besonders gefördert. Derzeit gibt es in Baden-Württemberg 7 Naturwaldbetriebe, z. B. Pfullingen, Bad Dürrheim und Wimsheim.

Auf den Stadtwald Bietigheim-Bissingen richtet sich, bedingt durch seine stadtnahe Lage, seit jeher besonderes Augenmerk im Hinblick auf eine waldschonende und naturnahe Bewirtschaftung des Waldes. Das Zertifikat „Naturwaldbetrieb“ unterstreicht die Bemühungen des Waldbesitzers, den neuen gesellschaftlichen Anforderungen Rechnung zu tragen.

 
Für die GAL-Fraktion

Traute Theurer